WeBlog

Interessante Themen rund um eCommerce, Marketing und mehr

Resellerfunktion bei Magento

Häufig bietet es sich an, Produkte des eigenen Shops über Wiederverkäufer, sogenannten Resellern noch mehr Kunden zugänglich zu machen. Das ermöglicht nicht nur den Aufbau von Geschäftsbeziehungen mit den Resellern selbst, sondern erhöht auch die Reichweite des eigenen Online-Shops. Für einen Kunden haben wir eine solche Reseller-Funktion in einem Magento Online-Shop implementiert.

Die Anforderung

Von einem unserer Kunden erhielten wir die Anforderung, Wiederverkäufern zu ermöglichen, quasi stellvertretend für deren Kunden im Magento Shop einkaufen zu können. Unser Kunde ist eine Tourismus Marketing Gesellschaft, welche tourismusrelevante Artikel vertreibt, z.B. Prospekte, Veranstaltungstickets, Stadtführungen u.ä. Authorisierte Wiederverkäufer bieten an ihrer Verkaufsstelle die Produkte und Leistungen der Marketing Gesellschaft mit an. Möchte ein Kunde bei ihnen eine solche Leistung buchen, meldet sich der Wiederverkäufer im Magento Shop an und führt eine Bestellung mit den Daten des Kunden aus. Da in diesem speziellen Magento Shop nur Gastbestellungen möglich sind, gibt es hier auch keinerlei Probleme mit evtl. zu vergebenden Passwörtern. Dem Wiederverkäufer sollten dabei im Frontend nur bestimmte für ihn freigeschaltete Artikel angezeigt werden. Außerdem sollte es die Möglichkeit geben, die Höchstbestellmenge sowie die Bearbeitungsvorlaufzeit bei Buchungsartikeln je Artikel und Wiederverkäufer separat einstellen zu können.

Die Lösung

Zuerst richteten wir dazu im Backend eine Verwaltungsoberfläche für Wiederverkäufer ein. Hier können die verschiedenen Wiederverkäufer angelegt, bearbeitet und bei Bedarf auch wieder gelöscht werden.

Listenansicht Wiederverkäufer Verwaltung

Als nächstes fügten wir in der Produktbearbeitungsansicht einen weiteren Tab für die nutzerbezogenen Einstellungen auf Produktebene ein:

Nutzerbezogen Einstellungen

Wie auf dem Bild zu sehen ist, können standardmäßig auch für die Gruppen der Administratoren und der normalen Endkunden nutzerbezogene Einstellungen hinterlegt werden. Die Sichtbarkeit im Shop ist dabei eine ganz neue Eigenschaft. Mit dieser kann die Sichtbarkeit der Produkte für die verschiedenen Frontend-Nutzer gesteuert werden.

Im Frontend wirken sich diese Eigenschaften folgendermaßen aus:

Als normaler Besucher des Shop-Seite, also als normaler Kunde, greifen alle Einstellungen, die für die Nutzergruppe „Gast“ gemacht wurden. Sind keine Werte hinterlegt, so gelten die globalen Einstellungen (dies gilt auch für alle anderen Nutzergruppen). Ist der Nutzer des Online-Shops auch gleichzeitig (z.B. in einem andern Browser-Tab) im Backend des Shop-Systems angemeldet, so greifen für ihn die Einstellungen, die für die Nutzergruppe „Shop-Admin“ hinterlegt wurden.

Für Reseller

Für die Wiederverkäufer richteten wir eine separate Anmeldeseite im Frontend ein:

Anmeldeformular für Wiederverkäufer

Ist ein Wiederverkäufer angemeldet, so wird dies mit einem farbigen Balken am oberen Rand des Browserviewports kenntlich gemacht. Für ihn gelten nun die Produkteinstellungen, die konkret für ihn im Backend hinterlegt wurden. Eine zukünftige Erweiterung könnte hier noch sein, Nutzergruppen für die Wiederverkäufer einzurichten um die Einstellungen bei vielen Wiederverkäufern besser organisieren zu können.

Bestellt nun ein Wiederverkäufer im Auftrag eines Kunden, so gibt er im Bestellprozess die Daten des Kunden ein und schickt die Bestellung ab. Im Backend wird eine solche Bestellung dann als Wiederverkäuferbestellung gekennzeichnet.

Benötigen auch Sie eine individuelle Lösung für Ihren Online-Shop? Wir stehen Ihnen für alle Fragen rund um das Thema eCommerce mit Rat und Tat zur Seite! Kontaktieren Sie uns!

Schreibe einen Kommentar