WeBlog

Interessante Themen rund um eCommerce, Marketing und mehr

Abo-Commerce, Mobile Payment und Multi-Channel – die E-Commerce-Trends 2014

Wachstum Online-ShopDas Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu. Zeit, einmal zurückzublicken und zu schauen, wie man sich in naher Zukunft verbessern kann. Vor allem Online-Händler sehen sich momentan mit immer mehr Entwicklungen konfrontiert. In diesem Artikel zeigen wir die E-Commerce-Trends für 2014.

SEPA (Single Euro Payment Area) ist wohl eine der neuen Regelungen, die den meisten Online-Händlern Kopfzerbrechen bereitet. Die Internationalisierung des Zahlungsraums ermöglicht einerseits, dass Online-Händler ihre Reichweite erhöhen können, andererseits müssen sie aber auch einige Dinge beachten, besonders in Bezug auf Lastschriften. In diesem Artikel haben wir uns schon einmal mit dem Thema SEPA beschäftigt.

Internationalisierung

Viele Online-Händler nutzen die Möglichkeiten des Internets und bieten ihre Waren bereits europaweit oder sogar international an. Dieser Trend wird sich weiterhin fortsetzen. Dabei ist zu beachten, dass man die Webseite nicht einfach nur in die jeweilige Sprache übersetzt. Händler sollten sich mit den Gepflogenheiten eines Landes auseinandersetzen und zum Beispiel die häufigisten Zahlungsmittel anbieten. Besonders beliebt ist die Kreditkartenzahlung.

Abo-Commerce

In den Bereichen Kosmetik, Lebensmittel und Kleidung erfreuen sich Abo-Commerce-Modelle immer größerer Beliebtheit. Bei Abonnements kommt es darauf an, dass diese unkompliziert und flexibel verwaltbar sind. Wichtig ist zudem die Zahlungsmethode: Abofähig sind Paypal, Kredit- und Debitkartenzahlungen und Lastschriften.

Marktplätze

Bei der Nutzung von Marktplätzen geht es darum, weitere Vertriebskanäle zu schaffen und diese auch auszubauen. eBay und Amazon bieten für kleinere Online-Shop-Betreiber einen unkomplizierten Einstieg in die Welt der Online-Marktplätze. Für größere E-Commerce-Player lohnt es sich eventuell sogar, einen eigenen Online-Marktplatz zu implementieren.

Omni-Channel

Konsumenten nutzen immer häufiger verschiedene Vertreibskanäle um ein Produkt zu kaufen. In unterschiedlichen Online-Shops werden Produkte und Preise verglichen und im Internet werden Produkttests aufgerufen. Um sich schließlich selbst ein Bild zu machen, testen Konsumenten das Produkt offline vor Ort. Um diese gesamte Palette der Kauferfahrung bieten zu können, sollten Online-Händler ihre Offline- und Online-Angebote und Zahlungsmethoden synchronisieren und miteinander abgleichen.

Mobile Payment

Auch wenn dieser Trend in den Kinderschuhen steckt und sich noch nicht durchgesetzt hat: Immer mehr Unternehmen suchen nach einer adäquaten und sicheren Mobile Payment-Lösung, denn die Anzahl der Smartphone- und Tablet-Nutzer steigt immer weiter. Hier kommt es besonders darauf an, dass die mobile Zahlungsmethode den vorgeschriebenen Datensicherheitsstandards genügt.

Hier können Sie mehr zum Thema „eCommerce-Trends 2014“ lesen.

Nutzen auch Sie die Potentiale des E-Commerce für Ihren Erfolg. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Ihre individuelle E-Commerce- und Online-Shop-Strategie und decken die Entwicklungsmöglichkeiten auf, die Ihr bisheriges Konzept optimal ergänzen.

Schreibe einen Kommentar