WeBlog

Interessante Themen rund um eCommerce, Marketing und mehr

Weiterentwicklung der Domain-Verwaltungs-Anwendung von Domain-Hoster.net

Eine gute, „sprechende“ Domain, über die die Webpräsentation erreichbar ist und aus der auch die E-Mail-Adressen gebildet werden, ist wichtig. Domains wandeln die oft kryptischen IP-Adresse des Servers in einen einfachen und für den Besucher leicht zu merkenden Namen um.

Eine markante Domain ist somit eine unabdingbare Vorraussetzung für den Erfolg der eigenen Webseite.

Das Bestell- und Vergabeverfahren solcher Adressen ist sehr komplex, besonders wenn eine große Stückzahl bestellt werden soll. Um diesen Vorgang zu vereinfachen, übernehmen sogenannte Domain-Registrare den Bestellprozess für den Kunden.

Domain-Hoster-Logo

Unser Kunde Domain-Hoster.net hat sich genau auf diesen Bereich spezialisiert. Mit der individuell entwickelten Web-Anwendung ist es Kunden wie auch Resellern möglich, schnell und einfach Domains und SSL-Zertifikate in großer Stückzahl zu bestellen. Seit nunmehr einem halben Jahr entwickeln wir gemeinsam mit Domain-Hoster diese komplexe Anwendung weiter.

Aller Anfang ist schwer

Domain-Hoster kam mit dem Ziel zu uns, seine bestehende Anwendung hochqualitativ und trotzdem kosteneffizient weiterzuentwickeln. Der Einstieg in die Weiterentwicklung eines bestehenden und komplexen Systems ist im Allgemeinen kein leichtes Unterfangen. Mit intensiver Kommunikation, einer durchdachten Projektorganisation und Know-How im Umgang mit Frameworks gelang uns dieser Einstieg dennoch sehr gut. Schnell konnten wir bestehende Fehler im System beheben und zukünftige Funktionen gemeinsam mit Domain-Hoster konzipieren.

Zend und Doctrine als Basis für die Anwendung

In der Webanwendung von Domain-Hoster kommen gleich zwei Frameworks zum Einsatz. Das Zend Framework bildet den Grundstein der gesamten Anwendnung. Mit dessen Hilfe haben wir unter anderem das Rechnungssystem weiterentwickelt, sodass vollautomatisch Rechnungen mit verschiedenen Vorlagen und Posten generiert und als E-Mail an den Kunde versendet werden. Die gewonnene Zeitersparnis für Domain-Hoster und die hohe Transparenz der Rechnungsdarlegung für den Kunden sind wesentliche Vorteile dieser Weiterentwicklung.

Da die Webanwendung mit über 100 Datenbank-Tabellen eine hohe Komplexität aufweist und dennoch leicht skalierbar sein soll, kommt das ORM-Framework Doctrine zum Einsatz. Mit Hilfe von Doctrine ist es möglich auch komplizierte und umfangreiche Datenbankarbeiten auszuführen, ohne den Überblick zu verlieren. Die Daten-Sicherheit, hohe Performanz und eine schnelle Entwicklung sind mit Doctrine somit gewährleistet.

Ausblick

Der Vorgang der Registrierung einer Domain ist deshalb so komplex, weil in den Registrierungsstellen unterschiedliche Schnittstellen genutzt werden. Ziel der kommenden Weiterentwicklung ist es, die verschiedenen Schnittstellen zu vereinheitlichen und die Kommunikation weiter zu automatisieren. Keine leichte Aufgabe, aber mit intensiver Kunden-Kommunikation, Know-How und unserer Erfahrung werden wir auch diese Herausforderung meistern.
screenshot_domainhoster1

Schreibe einen Kommentar