WeBlog

Interessante Themen rund um eCommerce, Marketing und mehr

Neue EU-Richtlinie: Online-Händler können Retourenkosten auf Kunden übertragen

14. Februar 2013, 12:03 von Melanie Müller Thema Allgemein Tags ,

Dank der neuen EU-Richtlinie für die Rechte der Verbraucher, die am 13. Dezember 2013 in geltendes Recht umgewandelt werden soll, erhalten Online-Händler die Möglichkeit, anfallende Retourenkosten für bestellte und gelieferte Ware auf ihre Kunden zu übertragen. Gültig wird diese Richtlinie dann für Verträge, die nach dem 13. Juni 2014 abgeschlossen werden.

Laut einer Studie der Universität Regensburg wollen etwa drei Viertel der Online-Händler von dieser Möglichkeit Gebrauch machen. Besonders kleine Unternehmen wittern ihre Chance zur Gewinnsteigerung, denn die Kosten, die die Händler im Falle einer Retoure derzeit noch selbst tragen, liegen immerhin zwischen 10 und 20 Euro je Retoure. Dreißig Prozent der online bestellten Artikel werden reklamiert, zehn Prozent davon sind für einen Wiederverkauf nicht geeignet. Vor allem in der Bekleidungsbranche kommt es häufig zu Retouren, da die Ware erst nach der Lieferung anprobiert werden kann. Deutsche Kunden sind besonders rücksendefreudig – so kalkulieren vier von zehn Kunden bereits bei der Bestellung eine Retoure mit ein und ordern mehrere verschiedene Varianten eines Artikels.

Natürlich steht es den Online-Händlern weiterhin frei, die Retourenkosten selbst zu tragen. Sollen die Kosten allerdings auf den Kunden verlagert werden, muss dieser vor der Bestellbestätigung ausdrücklich darauf hingewiesen werden.

Fraglich ist, inwieweit dieses Verfahren von den Kunden angenommen wird. Die oben genannte Studie zeigt, dass der Großteil großer Unternehmen die Rücksendekosten weiterhin tragen will, um die Zufriedenheit der Kunden zu gewährleisten. Solang es Händler gibt, die diese Kosten übernehmen, führt eine Klausel über das Tragen der Retourenkosten durch den Kunden womöglich vermehrt zu Kaufabrüchen während des Bestellvorgangs.

Die beste Variante in Hinblick auf diese Thematik ist sicher die Vermeidung von Retouren. Handlungsspielraum hat der Händler dabei speziell bei den Produktbeschreibungen, die so genau wie möglich sein sollten, bei den Lieferbedingungen und beim Kunden-Support.

Gern beraten wir Sie hinsichtlich Ihres eigenen Retourenmangements und zeigen Ihnen Tipps und Tricks zur Vermeidung von Retouren auf. Nutzen auch Sie die Potentiale des E-Commerce für Ihren Erfolg. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Ihre individuelle E-Commerce- und Online-Shop-Strategie und decken die Entwicklungsmöglichkeiten auf, die Ihr bisheriges Konzept optimal ergänzen. Kontaktieren Sie uns!

Schreibe einen Kommentar